ÖSV Athleten übernehmen neuen DienstwagenÖSV Athleten übernehmen neuen Dienstwagen
 

ÖSV Athleten übernehmen neuen Dienstwagen

Wenige Tage vor dem Saisonstart in Sölden haben die österreichischen Skiathleten ihre neuen Dienstwagen mit den Vier Ringen in Salzburg in Empfang genommen. Das ÖSV Team ist auch in der Saison 2019/20, wie schon in den vergangenen zehn Jahren, in Audi Fahrzeugen unterwegs und vertraut dabei auf die Überlegenheit des Allradantriebs quattro.

Das Engagement im Wintersport ist für Audi die ideale Bühne, um die Sportlichkeit und Dynamik der Marke einem internationalen Publikum zu präsentieren. Wenn auf dem Rettenbach-Gletscher in Sölden die Stars des Alpinen Skirennlaufs Ende Oktober ihren Weltcup-Auftakt feiern, sind sie bereits wieder als Audi Botschafter unterwegs. Denn heute, am 11. Oktober, haben insgesamt 26 Skisportathletinnen und -athleten ihre neuen Audi Dienstwagen übernommen. „Mit Audi sind wir bestens für die Wintersaison gerüstet“, freut sich Anna Veith über ihren neuen Audi und ergänzt: „Die quattro Allradtechnologie sorgt auch bei winterlichen Fahrverhältnissen dafür, dass wir sicher an unser Ziel kommen.“

„Die Übergabe der Fahrzeuge ist der Start in die neue Skisaison. Wir sind stolz Partner des Österreichischen Skiverbandes zu sein,“ freut sich Thomas Beran, Markenleiter Audi Österreich, über die langjährige Partnerschaft. „Wir wünschen den Sportlern einen gelungenen Start in die neue Wintersaison, viele erfolgreiche Rennen und vor allem eine gute und sichere Fahrt mit Ihrem neuen Audi.“

Vor Ort waren u.a. Anna Veith und Nicole Schmidhofer, Michael Matt, Marco Schwarz und Stefan Kraft sowie Michael Hayböck und Anna Gasser. Alle Sportler schätzen vor allem die Vorzüge des Allradantriebs quattro auf Eis und Schnee, aber auch die Überlegenheit des technischen Know-hows der Fahrzeuge, die für ihre Sicherheit abseits der Piste sorgen.
Im Fokus der aktuellen Skisaison steht in diesem Jahr der Audi A6 Avant. Das Gros der Ski-Profis wird in diesem Winter mit einem der sportlichen Kombi unterwegs sein: Ein großzügiges Raumangebot (565 bis 1.650 Liter) und Fahrerassistenzsysteme der neuesten Generation (insgesamt 39 Fahrassistenzsysteme für mehr Komfort und Sicherheit), die Verbindung von
Form und Funktion sowie die sportlichen Fahrleistungen (kraftvolle und effiziente Vier- und Sechszylinder-Motoren) und dynamischen Proportionen sind jene Anforderungen, die die Athleten an ihre Fahrzeuge stellen und die der A6 Avant in allen Details erfüllt.

MHEV-System
Für gesteigerte Effizienz verbindet der Audi A6 Avant verschiedene Fahrerassistenzsysteme mit dem Antriebsmanagement des serienmäßigen Mild-Hybrid-Systems. Alle Motoren sind mit der neuen Mild-Hybrid-Technologie (MHEV) ausgestattet, welche mit einem erweiterten Start-Stopp-Betrieb für eine frühere Deaktivierung des Verbrennungsmotors und einen komfortablen Wiederstart sorgt. Im realen Fahrbetrieb kann diese den Kraftstoffverbrauch bis zu 0,7 Liter pro 100 Kilometer senken. Bei den V6-Aggregaten arbeitet sie auf 48-Volt-Basis, bei den Vierzylindern nutzt sie das 12-Volt-Bordnetz. Der Riemen-Starter-Generator, das Herzstück des MHEV-Systems, gewinnt beim Verzögern im 48-Volt-System bis zu 12 kW Leistung zurück und speist den Strom in eine separate Lithium-Ionen-Batterie ein. Die A6 Avant-Modelle können mit deaktiviertem Verbrennungsmotor zwischen 55 und 160 km/h segeln, der Start-Stopp-Bereich reicht bis zu 22 km/h – mit 150 kW-Vierzylinder-Dieselmotor ab 15 km/h.
FÜR EINE BESTMÖGLICHE WEBSITE ERFAHRUNG.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Sollten Sie nicht alle Cookies akzeptieren wollen, können Sie Ihre Einstellungen jederzeit in den Cookie Einstellungen anpassen. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Porsche Austria GmbH und Co. OG.
Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie in unserer Cookie Richtlinie.