Von Elektroautos, Flugzeugen und Rallyeboliden Von Elektroautos, Flugzeugen und Rallyeboliden

Ski Alpin 

Disziplin

Audi A4 Avant 

Modell

05.07.1980, Altenmarkt im Pongau 

Geburtstag, Geburtsort

 
Hannes Reichelt 

Von Elektroautos, Flugzeugen und Rallyeboliden

2015 eroberte Hannes Reichelt in Beaver Creek Gold im Super-G und kürte sich damit mit 34 Jahren und 215 Tagen zum bis dahin ältesten Weltmeister der Ski-Geschichte. Keine Überraschung also, dass die Piste in Colorado sein absoluter Liebling ist: „Dort hab‘ ich mit dem WM-Sieg einen meiner schönsten Erfolge gefeiert. Es ist eine Strecke, auf der ich am meisten gewonnen hab‘ und dort bin ich oft schnell gewesen, auch wenn ich vorher nicht in Topform war.“

Dem Audi-Sportler ist die Entwicklung Richtung Elektromobilität natürlich nicht entgangen – und er ist begeistert: „Das Elektroauto ist eine super Geschichte. Es wird in den nächsten Jahrzehnten, wahrscheinlich in Verbindung mit anderen Ideen wie Wasserstoff, die Top-Lösung sein. Im Stadtverkehr ist ein Elektroauto die coolste Sache überhaupt. Und auch im Hinblick auf Fernstrecken, wenn das System mit den Ladestationen weiter ausgebaut wird. Also ich fahr‘ gern mit einem E-Auto.“

„Im Stadtverkehr ist ein Elektroauto die coolste Sache überhaupt“

Der Salzburger ist berufsbedingt viel mit dem Audi unterwegs. Im „zweiten Wohnzimmer muss er sich wohl fühlen, auch was die Unterhaltung betrifft. Reichelt ist aber flexibel, es gibt im Auto kein musikalisches „No Go“: „Ich bin da sehr offen, es ist bei mir stimmungsabhängig. Ich höre alles von volkstümlicher Musik bis Rock. Aber generell gesagt: Ich würde eher Rockmusik lauter hören, weil ich eher der rockige Typ bin. Auch vor dem Start eines Rennens hör‘ ich rockige Nummern, weil Schlagermusik eher nicht die passende Richtung wäre“, lacht er. Und im Gegensatz zu vielen Kollegen stört es Reichelt nicht, wenn er das Steuer nicht in der Hand hat: „Ich bin ein sehr guter Beifahrer, weil ich während einer Autofahrt gern schlafe.“

Fliegerei als Hobby

Apropos Steuer: Reichelt ist leidenschaftlicher Flieger. Nach seiner Ski-Laufbahn Berufspilot zu werden, kommt aber eher nicht in Frage. „Grundsätzlich könnte ich mir das schon vorstellen“, sagt er und fügt lächelnd hinzu: „Aber ich befürchte, dass ich in meinem Alter als Berufspilot nicht mehr die große Karriere machen werde, weil der Aufnahmestopp bei großen Airlines bei Anfang 30 liegt. Also wird die Fliegerei wohl weiter ein Hobby bleiben.“

Geschwindigkeit spielt im Leben des Hannes Reichelt eine große Rolle. Er ist ein Fan des Autorennsports. Einmal einen Rallyeboliden zu lenken, wäre eine feine Sache: „Rallye hat, glaub‘ ich, die meiste Ähnlichkeit mit meinem Sport. Ich würd‘ sagen, dass die Rallyepiloten fast noch gestörter sind als wir Abfahrer“, grinst der zweifache Abfahrts-Weltcupsieger, der seit April 2019 Vater ist. Wenn der Sohn die Wahl hätte, Skirennläufer oder Autorennfahrer zu werden, was würde Hannes ihm empfehlen? „Gar nichts“, stellt er klar, „das soll er selbst entscheiden. Ich werde versuchen, ihm zu ermöglichen, was er will, so wie es meine Eltern auch bei mir getan haben. Aber beide Berufe sind schon sehr, sehr cool.“

Audi A6 als Lieblingstyp

Zurück zum Auto und zu Audi: Hat Hannes Reichelt einen Lieblingstyp? Die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen: „Ja, den Audi A6. Ich reise immer mit sehr viel Gepäck und der A6 kombiniert trotzdem perfekt die Sportlichkeit, das Fahrvergnügen und das Raumangebot.“
FÜR EINE BESTMÖGLICHE WEBSITE ERFAHRUNG.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Sollten Sie nicht alle Cookies akzeptieren wollen, können Sie Ihre Einstellungen jederzeit in den Cookie Einstellungen anpassen. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Porsche Austria GmbH und Co. OG.
Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie in unserer Cookie Richtlinie.