#quattroroadtrip 

Next stop: Schladming

David von ausreiser.com bestaunte die Region Schladming-Dachstein hinter dem Steuer des Audi Q3. Erfahre, was er über seinen dreitägigen Roadtrip zu erzählen hat.

Fotocredit Dominik Steiner
Sanft läutende Kuhglocken statt jubelnder Massen beim Nightrace. Sattes Grün an steilen Berghängen statt Powder ohne Ende. Während der Winter ganz klar dem Bergabfahren gewidmet ist, strotzt die Region Schladming-Dachstein im Sommer vor Vielfalt. Die Auswahl reicht von einer gehörigen Portion Abenteuer bis hin zur Ruhe und Entspannung vor malerischer Kulisse. Besonders angetan haben es mir drei malerische Bergstraßen, die in die schönsten Gegenden der Region führen (dazu später mehr). Dafür braucht es ein Fahrzeug, das sich in der Bergwelt so richtig wohl fühlt. Der Audi Q3 passt sich an alle Bedingungen perfekt an und war für drei Tage #quattroroadtrip mein idealer Weggefährte.

Roadtrip? Lassen wir uns nicht zweimal sagen
Statt meiner Frau Kathi und Sohnemann hatte ich diesmal einen anderen Gefährten. Meine Siebensachen landeten im Audi Q3, der nicht nur sportlich aussieht, sondern auch tatsächlich tolle Kletterqualitäten hat. Den Beweis durfte das Fahrzeug auf drei Bergstraßen bei unterschiedlichsten Bedingungen antreten. Gemeint sind die Stoderzinken Alpenstraße, die Planaistraße und der Sölkpass, 1788 Meter über dem Meer gelegen. Jeder der drei Straßen führt in eine andere Gegend der Region – und alle haben ihre besonderen Reize.

Action auf der Stoderzinken Alpenstraße
10,2 Kilometer lang, durchgehend asphaltiert und eine Steigung von 9%: Die Stoderzinken Alpenstraße gilt als aussichtsreichste Panoramastraße der Steiermark. Von Gröbming windet sich die enge Straße durch den Wald hoch auf den Stoderzinken, der zu den östlichen Ausläufern des Dachsteins zählt.
Wer hoch fährt, muss allerdings auch wieder irgendwie runter. Besonders viel Action bietet da die Zipline Stoderzinken. Auf vier parallelen Seilen geht es an der größten Zipline der Alpen mit bis zu 115 km/h dem Tal entgegen. Trotz der Geschwindigkeit bleibt bei 2,5km Seillänge genug Zeit, die eigenen Stimmbänder nach Herzenslust mit Oooohs und Aaaahs zu trainieren. Fazit: Perfekt für alle Adrenalin-Junkies, die neben dem Geschwindigkeitsrausch auch die unglaubliche Aussicht auf das Alpenpanorama der niederen Tauern genießen wollen. Wer also auch im Sommer nicht auf Fahrtwind verzichten will, ist dort genau richtig.
Tipp: Wähle für die Zipline einen Tag mit wenig Wind und guter Sicht. Dann kannst du den Geschwindigkeitsrausch optimal genießen.

Legenden nachspüren – die Planaistraße
Wer einen perfekten Blick auf das Dachsteinmassiv werfen will, der sollte die Planaistraße befahren. Etwas versteckt erfolgt die Zufahrt ca. einen Kilometer östlich von Schladming, über die B320. Achtung: Ab der Mittelstation wird die Straße mautpflichtig.
Auf 13 Kilometern Länge geht es die Kehren hoch auf jenen Berg, der im Winter den legendären Slalom-Showdown beim Nightrace liefert. Der Schlusshang der Planai ist mit einem Gefälle von 52 Grad nichts für schwache Nerven, aber dafür umso spektakulärer anzusehen.
Tipp: Das Bergparadies kann auch mit den Planaibahnen sowohl zu Fuß im Sommer als auch mit Skiausrüstung im Winter perfekt erkundet werden.

Zurück zum Ursprung am Sölkpass
Last but not least mein persönliches Highlight: der Sölkpass. Die Straße verbindet das Ennstal mit dem Murtal und führt durch den besonders reizvollen Naturpark Sölktäler. Dort ist die Zeit nicht stehen geblieben, sie läuft aber um einiges langsamer.
Kurve für Kurve geht es die enge Passstraße hoch – ein unglaublicher Genuss auf vier Rädern (und für trainierte Urlauber eventuell auch auf zwei).

Cart-Race oder Wellness?
Nachdem am dritten und letzten Tag die Natur eine ausgiebige Dusche nahm, galt es, eine schwierige Entscheidung zu treffen: Rasantes Cart-Race in der Tiefgarage WM-Park Planai, direkt neben dem Nightrace-Zieleinlauf, oder Wellness im Falkensteiner Schladming? Am Ende war es dann doch wieder ganz einfach: Wir haben beides gemacht. Direkt neben dem Nightrace-Zieleinlauf erlebten wir in top modernen E-GoKarts Highspeed-Feeling bei bis zu 70 km/h. Ein sehr empfehlenswertes, wetterunabhängiges Freizeitvergnügen in der Tiefgarage WM-Park Planai.

Immer dabei: Schladming-Dachstein Sommercard
Wer in der Region Schladming-Dachstein bei einem der über 1.000 Sommercard-Gastgeber nächtigt, kommt in den Genuss der Sommercard. Damit gibt es nicht nur freien Eintritt zu Freizeitattraktionen, sondern es sind auch tägliche Freifahrten mit Seilbahnen wie der Planaibahn West oder der Gipfelbahn Hochwurzen und viele Mautstraßen inklusive.
Für einen unvergesslichen Urlaub in Schladming steht Ihnen der lokale Freundeskreis von Audi gerne mit Rat und Tat zur Seite:

Audi Partner

Deine Experten in Schladming wissen genau, welche Pisten die schönsten sind und verraten auch, wo sich die besten Plätze zum Nachtrodeln oder Party machen befinden. Am 28. Jänner 2020 wird die Planai im Zuge des legendären Nachtslalom seit über 20 Jahren zum Nabel des Ski-Sports und das Stadion zu einem glühenden Hexenkessel:
Planai-Hochwurzen-Bahnen
planai.at
Bestens ausgebildete Skisportexperten geben professionelle Anleitung beim Fun-Carving oder im Tiefschnee und feilen mit dir an der Technik:
Skischule Hopl
hopl.at
Der Crosspark Reiteralm in Schladming bietet neben einer top ausgestatteten, weltcuptauglichen Cross-Strecke für Spitzensportler auch eine abwechslungsreiche Route für die ganze Familie. Ein weltweit einzigartiges Angebot, dass für Spaß und Action pur sorgt!
Crosspark Reiteralm
crosspark.at
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Mehr über die Verwendung von Cookies
Akzeptieren und Fortfahren