ICE CAMP presented by Audi ICE CAMP presented by Audi ICE CAMP presented by Audi
 

ICE CAMP presented by Audi

Was ist für Sie als Vorstandsdirektor der Gletscherbahnen Kaprun AG der Hauptzweck des ICE CAMP presented by Audi?
Unser Ziel ist, besondere Outdoor-Erlebnisse in unserer einzigartigen Natur zu gestalten und verbunden mit innovativster Seilbahntechnik unseren Gästen unvergessliche Momente zu bieten. Audi steht mit seiner quattro-Technologie ebenso für höchste Outdoor-Kompetenz. Das eint uns und seit 2012 setzen wir in enger und guter Partnerschaft das Kitzsteinhorn ICE CAMP presented by Audi um.
Mit dem ICE CAMP kommt die Kunst zum Betrachter, nicht umgekehrt. Wie ist das Feedback der Gäste? Gibt es welche, die das Kunstwerk gezielt aufsuchen?
Große Überraschung und Staunen sind die ersten Reaktionen, weil Wintersportler ein so hochwertiges Gesamtkunstwerk ganz aus Eis und Schnee und einen Audi Showroom auf 2.600 Metern Seehöhe und mitten in einem Skigebiet nicht erwarten. Begeistert werden dann unzählige Fotos und Videos weltweit an Freunde versandt. Das ICE CAMP presented by Audi wird jedes Jahr neu und zu anderen Thema gestaltet. Es gab Themen wir „Ice Cinema“, „Frozen Forest“ oder „Anthropozän“. Heuer lautet der Titel „Sound of Ice“ – eine Gesamtinszenierung mit interaktiven Klangelementen. Es gibt auch zahlreiche „ICE-CAMP-Kunstsammler“, für die ein jährlicher Besuch ein Pflichttermin ist.

Heuer steht ein Audi e-tron im Show Room des ICE CAMP. Was wollen Sie damit vermitteln?
Innovationsgeist, höchste Qualitäts- und Technikstandards und Lebensfreude verbunden mit einem nachhaltigen Umgang mit wertvollen Ressourcen, dafür steht für mich der neue Audi e-tron. Werte, die auch die Grundlage unserer Unternehmensphilosophie sind und somit eine stimmige Symbiose ergeben.
Credits: Alex Papis
Wie gehen Sie mit dem Thema Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen um?
Als Bergbahnunternehmen leben wir mit und von der Natur und gehen mit dieser auch sorgsam um. Naturraumexperten vom Institut für Ökologie Salzburg begleiten uns dabei seit vielen Jahren und gemeinsam haben wir eine Reihe an Maßnahmen entwickelt und in unsere Betriebsabläufe integriert. So betreiben wir zum Beispiel seit 2011 ein kombiniertes Pump- und Kleinkraftwerk, das im Winter als Pumpwerk für unsere Beschneiungsanlagen dient, im Sommer erzeugen wir mit dem Kleinkraftwerk jährlich 1 Mio kWh an elektrischer Energie. Wie alle unsere Seilbahnen, Lifte und Gebäudetechnik wird auch unsere neue 3K K-onnection mit hundertprozentigem CO2-neutralem Ökostrom betrieben. Diese neue Verbindungseilbahn, die seit Ende November 2019 das Kapruner Ortszentrum direkt an Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn anbindet, wird den Ortsverkehr deutlich reduzieren - wir erwarten damit eine Einsparung von 1,5 Millionen an Individualverkehr im Kapruner Tal. Seit 2011 leben und pflegen wir auch eine enge Partnerschaft und Wissenstransfer mit dem unmittelbar an unser Gebiet angrenzenden Nationalpark Hohe Tauern.

Was gefällt Ihnen persönlich am besten an dieser kleinen Welt aus Eis und Schnee?
Es ist für mich ein schönes Sinnbild für den unendlichen Lebenskreislauf der Natur: Zu Winterbeginn wird aus vorhandenem Schnee und Eis mit viel Kreativität und Handarbeit ein Gesamtkunstwerk geschaffen, das im Winter Menschen begeistert und verbindet, mit der Schneeschmelz im Sommer nimmt sich die Natur das Gegebene dann wieder zurück.

Wie sieht für Sie die Zukunft des ICE CAMP aus? Können Sie sich vorstellen, das Projekt zu erweitern oder zu verändern?
Das ICE CAMP mit zeitgemäßen Themenstellungen, kreativ, hochwertig und im Einklang mit dem umgebenden Naturraum umgesetzt – so ist und wird es auch ein Fixpunkt am Kitzsteinhorn bleiben.

Nobert Karlsböck
Vorstand Gletscherbahnen Kaprun AG
Credits: Alex Papis
Credits: Alex Papis
Credits: Alex Papis
Credits: Alex Papis
Credits: Alex Papis
FÜR EINE BESTMÖGLICHE WEBSITE ERFAHRUNG.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Sollten Sie nicht alle Cookies akzeptieren wollen, können Sie Ihre Einstellungen jederzeit in den Cookie Einstellungen anpassen. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Porsche Austria GmbH und Co. OG.
Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie in unserer Cookie Richtlinie.