Audi quattro Cup<br> Österreichfinale 2019Audi quattro Cup<br> Österreichfinale 2019
Die Finalisten für Kitzbühel stehen fest. 

Audi quattro Cup
Österreichfinale 2019

Am GC Murhof wurde um die Tickets für das Audi quattro Cup Weltfinale gespielt.
Claudia Stritecky/Alfred Velharticky holten sich vor Peter Tatschl/Peter Otti den Tagessieg
Ski-Ass Nicole Hosp war in der „Nearest to the Pin“-Wertung eine Klasse für sich

Zum dritten Mal war am vergangenen Wochenende der GC Murhof Schauplatz des Audi quattro Cup Österreichfinales. Bei durchaus herausfordernden Bedingungen aufgrund immer wieder einsetzenden Regens spielten die Sieger der elf österreichischen Audi Händlerturniere um den Einzug in das Weltfinale, das vom 22. bis 26. September in Kitzbühel über die Fairways und Grüns gehen wird. In der Gästewertung waren dank „Wildcards“ auch die Ski-Asse Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser und Philipp Schörghofer, Mattersburgs Fußball-Flankenturbo Andreas Gruber sowie der Challenge-Tour-Professional Lukas Nemecz am Start. Gespielt wurde auf dem Par-72-Kurs, der in der letzten September-Woche auch Austragungsort, der mit 250.000 Euro dotierten Murhof Legends im Rahmen der Staysure Tour sein wird, ein „Klassischer Vierer mit Auswahldrive“. In der Sonderwertung „Nearest to the Pin“ bewies Nicole Hosp ihr „goldenes Händchen“, denn auf Loch 16 kam keine der Konkurrentinnen so nahe wie die dreifache Ski-Weltmeisterin an die Fahne heran.
Fotocredit: Audi
Mit dem Ergebnis von 43 Nettopunkten ging der Sieg beim Audi quattro Cup Österreichfinale 2019 an Claudia Stritecky und Alfred Velharticky von der Golfrange Tuttendörfl! Mit nur einem Zähler Rückstand landeten Peter Tatschl und Peter Otti vom GC Klagenfurt-Seltenheim an der zweiten Stelle und sicherten sich damit ebenfalls einen Startplatz für das Weltfinale. „Wir freuen uns riesig darüber, dass wir das Österreichfinale gewonnen haben und nun auch beim Weltfinale mit dabei sind. Das wird mit Sicherheit ein ganz besonderes Erlebnis für uns beide“, strahlten die glücklichen Sieger. Das zweitplatzierte Duo aus Kärnten hatte übrigens vier Punkte Vorsprung auf den ehemaligen Fußball-Torhüter Pepi Schicklgruber, der mit Kathrin Dilly-Schicklgruber mit 38 Punkten Dritter wurde.

Im Rahmen des heurigen Audi quattro Cup wurden 600 Turniere in 38 Ländern rund um den Globus ausgetragen. Weltweit haben nicht weniger als 80.000 Golfer an den Qualifikationsturnieren teilgenommen. Insgesamt ist die Teilnehmerzahl seit der erstmaligen Austragung dieser Turnierserie im Jahr 1991 auf 1,3 Millionen Golfer gestiegen.

„Audi verbindet mit dem Audi quattro Cup die Begeisterung für den Golfsport mit der Faszination der Audi Automobile. Seit mehr als zwei Jahrzehnten setzt Audi gezielt Schwerpunkte für die Förderung des Golfsports und der Audi quattro Cup nimmt dabei eine sehr wichtige Rolle ein. Vor allem das Team-Format hat dabei besondere Beliebtheit erlangt“, betont Korbinian Schleich, zuständig für Audi Sportmarketing, Events und Kooperationen.
Fotocredit: Audi
Während der Finaltage standen auch die neuesten Audi Modelle im Blickpunkt, die am Murhof gezeigt wurden. Kulinarisch wurden die Gewinner der Händlerturniere am Vorabend des Turniers mit einem exklusiven Welcome Dinner im Murhof Hotel & Restaurant und nach der Finalentscheidung mit einem exklusiven Audi quattro Cup Champions Dinner in der Tenne am Murhof verwöhnt.

#audiquattrocup #österreichfinale2019 #audi #murhofgruppe
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Fotocredit: Audi
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Mehr über die Verwendung von Cookies
Akzeptieren und Fortfahren